Infinity Pools

Kurzer Urlaub, endloses Baden:
Die schönsten Infinity Pools im deutschsprachigen Raum

Voll im Trend liegen die stylischen Infinity, Pools, die den Eindruck von Grenzenlosigkeit erwecken. Ein Infinity Pool (dt. Unendlichkeitsbecken) ist eine besondere Art von scheinbar kantenlosem Schwimm- oder Reflexionsbecken, bei dem ein Ende so abgesenkt ist, dass man den Eindruck hat, das Wasser würde im Nichts oder in der Unendlichkeit (engl. infinity) verschwinden. Tatsächlich läuft das Wasser über die abgesenkte Kante eines Überlaufs in eine außen befindliche Überlaufrinne ab. Dieser Unendlichkeitseffekt ist besonders eindrucksvoll, wenn das Wasser des Beckens scheinbar mit dem Wasser des Meeres oder der Luft des Himmels verschmilzt. Generell sind Pools mit Überlaufrinne teurer im Bau als Pools mit Skimmer.



Roof-Top Sole-Pool des Hotels Therme Meran. Im „Sky Spa“ auf dem Dach kann der Gast richtig entspannen und lässt sich im warmen Wasser des Natursteinbecken des Sole-Infinity Pools bei 34 Grad treiben.



Eingefasst von Wäldern und Bergen liegt das Hotel Waldhaus Ohlenbach an einem Südhang des Kahlen Asten im Hochsauerland. Nach langen Wander-Ausflügen relaxen Gäste im neu gestalteten „Waldzauber & Spa“. Beim Schwimmen im Infinity Außenpool gleitet der Blick über das Land der 1.000 Berge. Die Wasserfläche scheint eins zu werden mit dem Himmel und den Sauerländer Bergen ringsum.



Weite Teile des 4.500 Quadratmeter großen Spa-Areals des Mawell Resort liegen inmitten einer Millionen Jahre alten Naturstein-Landschaft. Das Naturresort befindet sich im Herzen des Hohenloher Landes. Herzstück des in vier Ebenen aufgeteilten Spa-Bereichs ist der ins Tal
ragende Infinity-Waldpool. Auf dem Dach der Turmbar, 200 Höhenmeter über dem Tal, bietet er Gästen einen herrlichen Blick über das Jagsttal bis hin zum Langenburger Schloss.



Kurzurlauber reisen mit Zahnrad- oder Seilbahn in das autofreie Örtchen Rigi Kaltbad. Nach dem Check-in im Rigi Kaltbad gelangen Hotelgäste ohne Zusatzkosten direkt ins Mineralbad & Spa Rigi Kaltbad. Der vom berühmten Schweizer Architekten Mario Botta gestaltete Badebereich mit Wasser direkt aus der Rigi Heilquelle erstreckt sich über zwei Stockwerke. Das große Innenbecken mit riesigen Nischen geht direkt über in den Infinity Pool mit Blick auf das Alpen-Panorama.



Zu den höchstgelegenen Hotels Deutschlands zählt das Panoramahotel Oberjoch. Der Name ist Programm, denn neben den Zimmern verfügt auch der Außenpool über einen beeindruckenden Blick auf die umliegende Allgäuer Bergwelt. Er ist direkt mit dem Innenpool verbunden und
lässt sich bei kühleren Herbsttemperaturen auf 30 Grad aufheizen.



Am Fuße der höchsten Berge des Salzburger Landes befindet sich in Kaprun das Resorthotel Tauern Spa Zell am See . Neben dem angeschlossenen Tauern Spa lohnt ein Ausflug in den hoteleigenen Panorama Spa-Bereich. Hotelgäste genießen aus Panorama-Saunen und dem gläsernen Skyline-Pool den direkten Blick auf das Kitzsteinhorn.




Ein ehemaliges Fass-Abfüllgelände einer Brauerei darf sich heute als eines der edelsten Thermalbäder der Schweiz bezeichnen. Über den Hotellift des B2 Boutique Hotel + Spa erreichen Wellnessfans das Thermalbad & Spa Zürich. Gebadet wird tief im Berginnern unter hundertjährigen Steingewölben und in riesigen Fässern aus Holz. Wer anschließend den Blick wieder ins Weite
richten will, badet im warmen Infinity-Pool hoch auf dem Dach mit Blick über Zürich.