Wie viel Spa verträgt der Mann?

Umfrage zu maskulinen Spa-Angeboten: Was erwarten männliche Spa-Gäste und wie antworten Spa-Betreiber? Wir haben in Hotels und Spas nachgefragt.

bora HotSpaResort, Radolfzell am Bodensee, Deutschland
Das Resort hat spezielle Homme Treatments für das Gesicht entwickelt, wohingegen die Körperbehandlungen und Massagen für Herren und Damen gleichermaßen geeignet sind. Eine Herrenkabine gibt es nicht. Männlich Neukunden kommen vor allem durch Empfehlungen ihrer Ehefrauen. Im Saunabereich werden die speziellen Angebote für Männer beworben. Größtenteils suchen die Herren Entspannung und Ruhe, die sie bei Massagen finden. Aber immer häufiger buchen sie auch Gesichtsbehandlungen. Das Inhouse-Marketing bietet verschiedene Arrangements mit Übernachtung und Wellnessbehandlungen an. Bei einer telefonischen Reservierung fragt man die Gäste, ob sie nicht gleich eine Spa-Anwendung mit buchen möchten. Sind die Gäste bereits im Haus und noch freie Termine verfügbar, werden diese von der Rezeption offensiv angeboten.

Männeranteil: 40 Prozent (Altersdurchschnitt: 47 Jahre)
Beauty-Marken: Jean D’Arcel und Ligne St. Barth
Beliebte Treatments: Aroma Massagen und Ayurveda Massagen

Resort Mark Brandenburg, Neuruppin, Deutschland
Im Angebot sind Gesichtsbehandlungen, die auf die Bedürfnisse der männlichen Haut abgestimmt wurden. Bei den Männern lässt sich neben dem Wunsch nach Entspannung auch ein gesteigertes Pflegebewusstsein gepaart mit Eitelkeit feststellen und so werden die Korrekturen der Augenbrauen ebenso gewünscht wie eine pflegende Gesichtsmaske. Das Spa hat keine separaten Herrenkabinen. Etwa 50 Prozent der Gäste kommen aus Berlin und dem Umland. Sie wollen einen Ausgleich zum Alltag genießen. Beworben wird das spezielle Männer-Angebot im Haus auf den Herrentoiletten und in den Zimmern. Zusätzlich werden Informationen vor der Anreise per E-Mail an die Gäste verschickt. Häufig probieren die Frauen die Anwendungen aus und empfehlen dann ihren Ehemännern den Spa-Besuch.


Männeranteil: 25 Prozent (jüngere Männer unter 40 Jahren)
Beauty-Marken: Phyris und Pharmos Natur Green Luxury
Beliebte Treatments: Men’s Vitality und klassische Massagen, unter anderem die Anti-Stress-Körperbehandlung

Guerlain Spa Waldorf Astoria Berlin, Berlin, Deutschland
Bei der Marke Guerlain sind alle Behandlungen auch für die Herren der Schöpfung bestens geeignet. Das Angebot reicht von straffenden und vitalisierenden Gesichtsanwendungen über verschiedene Massagen bis hin zur ultimativen Blitzbehandlung für die „schönsten Hände und Füße“ – eigens geschaffen für den vielbeschäftigten Mann. Herrenkabinen gibt es hier nicht. Und auch die Beauty-Coaches sowie die Therapeuten machen keinen Unterschied zwischen männlich und weiblich, sondern gehen ganz individuell auf die Wünsche und Anregungen des jeweiligen Gastes ein, um den Besuch zu einem besonderen Erlebnis zu machen. Die Kunden im Spa reisen aus der ganzen Welt an, aber es sind auch viele Berliner darunter. Meist kommen Männer durch die Empfehlungen von Stammkunden.

Männeranteil: 30 Prozent
Beauty-Marke: Guerlain
Beliebte Treatments: Massagen, vor allem Entspannungs- und Tiefengewebsmassagen


Yachthafenresidenz Hohe Düne, Rostock/Warnemünde, Deutschland
Hier gibt es einen speziellen Bereich für Herren „Private Men Spa“, in dem eine maskuline Atmosphäre vorherrscht. Es befinden sich darin zwei Herren-Waschzuberwannen mit Blick auf ein TV-Gerät für die Sportprogramme während der Anwendung, ein privates Soledampfbad und ein Rasierplatz. Angeboten werden klassische Massagen, die sowohl für Damen als auch für Herren geeignet sind, aber auch Herrenanwendungen wie Manager Relaxation. Das Männer-Angebot wird durch ein eigenes Spa-Prospekt sowie über die Homepage mit Herrenbildern und -ansprache beworben. Auch über Facebook und Twitter werden Anwendungen gezielt angeboten. Sind die Gäste erst einmal im Haus, macht man sie über die Spa-Broschüre auf dem Zimmer, über Aushänge im Spa sowie über die hausinterne Gästezeitung auf die Angebot im Spa aufmerksam.

Männeranteil: etwa 50 Prozent
Beauty-Marken: Carita, Oceanwell, Pañpuri, O.P.I., Alterna
Beliebte Treatments: Klassische Massagen wie klassische vitalisierende Rückenmassage und klassische kräftige Ganzkörpermassage

Hotel Jungbrunn – Das Alpine Lifestyle Hotel, Tannheim/Tirol, Österreich
Es gibt spezielle Männer-Angebote, aber in der Regel sind die Treatments für beide Geschlechter geeignet. Eine eigene Kabine für die Herren ist nicht vorhanden. Die Gäste des Hauses sind allesamt sehr wellness-affin und genießen das Gesamtkonzept sowie die Möglichkeit sich in einer schönen Umgebung sportlich zu betätigen. Bei den Körperanwendungen wird darauf geachtet, dass Männer von Männern behandelt werden und Frauen von Frauen. Was die Marketing-Aktivitäten angeht wird nicht nach Geschlecht selektiert, daher erreicht man immer sowohl Männer als auch Frauen. Durch verschiedene Cross-Marketing Aktionen wie zum Beispiel Fußball oder Golf ist der Anteil der Männer teilweise etwas höher. Das wird aber von der Marketingabteilung nicht bewusst gesteuert.

Männeranteil: etwa 40 Prozent
Beauty-Marken: Jungbrunn Quelle Körperpflegelinie, Ericson Laboratoire, Ligne St. Barth, Alpienne

Wellness & Spa-Hotel Beatus, Merligen, Schweiz
„Reine Männersache“ heißt ein spezielles Angebot für die Herren, das Gesichtsbehandlung, Körperpeeling und Vollmassage enthält. Aber auch Maniküre und Pediküre sowie verschiedene Massagen gibt es für das männliche Geschlecht. Die Herrenkabine wird in Grau eingedeckt und im Wartebereich liegen Männermagazine als Lektüre für die Herren aus. Hier ist Männer-Wellness zudem sportlich ausgelegt mit Aktivitäten im Freien, einem Saunabesuch und einer Massage danach. Herren erwarten eine intensive, informative Beratung, die den Nutzen der Behandlung aufzeigt, und möchten unbedingt als Mann wahrgenommen werden. Selbstverständlich gilt auch in diesem Segment, dass die Erwartungen an eine Anwendung voll und ganz erfüllt werden müssen. Männliche Gäste kommen sowohl aus der direkten Umgebung, aber nehmen auch gerne eine längere Anfahrt in Kauf.

Männeranteil: etwa 30 Prozent
Beauty-Marken: Cellcosmet Beliebte Treatments: Klassische Vollmassagen und klassische Rückenmassagen

Wellness & Spa Hotel Ermitage, Schönried ob Gstaad, Schweiz
Im Kosmetikbereich arbeitet man teilweise mit Zellmaterial, das für Herren gut geeignet ist, und im Massagebereich kommen diverse Aromen sowie Techniken zum Einsatz, die jeder Gast nach seinem Geschmack wählen kann. Alle Mitarbeiter werden für Männer- sowie für Damenbehandlungen ausgebildet und passen die Produkte dem jeweiligen Hauttyp an. Die Zielgruppe Mann wird durch Werbung in Zeitschriften, auf Plakaten in den Bahnhöfen, Kinowerbung, Internet und durch direkte Empfehlungen angesprochen. Im Hotel findet man Flyer im Ruheraum und beim hauseigenen Frisör. Angebotslisten liegen auf den Zimmern aus und auch das Inhouse-TV sowie die Tagespost informieren über das Spa-Angebot. Bei dem wöchentlichen Gäste-Aperitif ist immer ein Spa-Mitarbeiter anwesend und steht für Fragen zur Verfügung.

Männeranteil: 60 Prozent
Beauty-Marken: Cellcosmet, Alpienne, Haslauer, Babor
Beliebte Treatments: Klassische und Sport-Massagen, intensive Gesichtsbehandlungen mit Schnelleffekt


Golf & Spa Resort Andreus, bei Meran/Südtirol, Italien
Die meisten Anwendungen können sowohl von Frauen als auch von Männern gebucht werden. Alle Behandlungen werden individuell abgestimmt. Im Spa erwarten die Herren eine gute Beratung und erfolgreiche Anwendungen mit sichtbaren Ergebnissen. Es gibt keine speziellen Männer-Kabinen, denn jede Kabine wird je nach der gebuchten Behandlung entsprechend vorbereitet. Die Gäste kommen in der Mehrzahl aus dem deutschsprachigen Raum. Sie werden hauptsächlich durch Inhouse-Maßnahmen auf das Spa-Angebot aufmerksam gemacht. Auch die Kursleiter sprechen während Sportkursen, Golfrunden, im Fitnesscenter und in der Saune persönliche Empfehlungen aus. An der Spa-Rezeption genügt häufig ein kleiner Hinweis an den Mann, wenn die Ehefrau ihre Anwendungen bucht. Überall im Hotel findet man zudem Spa-Aufsteller.

Männeranteil: etwa 35 bis 40 Prozent
Beauty-Marken: Maria Galland Homme, Cellmen, Cellcosmet, Ligne St. Barth Homme Beliebte Treatments: Massagen aller Art


Sport & Wellness Resort Quellenhof, bei Meran in Südtirol, Italien
Auf dem Spa-Menü befinden sich Männerbehandlungen und -pakete. Noch in diesem Jahr soll eine eigene Männer-Kabine eingerichtet werden. In der Ferienzeit überwiegen unter den Gästen die Familien und außerhalb der Hauptreisezeiten dominieren die Paare. Alle Gäste sind gesundheitsbewusst, sportlich orientiert und erwarten einen schönen Wellness-Bereich. Paartreatments sind hier sehr beliebt. Jeder Gast erhält bei der Anreise ein Spa-Menü und in der täglichen Morgenpost findet man immer einen Beauty-Tipp. Mal ist er auf Frauen ausgelegt, mal spricht er vor allem Männer an und in der Regel ist er mit einem Hinweis auf Anwendungen im Spa versehen.


Männeranteil: 30 Prozent
Beauty-Marken: Thalgo, Maria Galland, Dorfer Gold Men (in Planung)
Beliebte Treatments: Massagen, Gesichts- und Fußpflege


Interalpen-Hotel Tyrol GmbH, Telfs, Österreich

Grundsätzlich sind fast alle Treatments sowohl im Bereich Kosmetik als auch bei den Massagen für Männer und Frauen geeignet. Es gibt aber auch einige Kosmetik-Behandlungen, die speziell für Männer entwickelt wurden und auf deren Bedürfnisse zugeschnitten sind. Außerdem wird die Nassrasur mit dem Messer als besonderer Service für den Mann angeboten. Hierüber versucht das Haus die Männer für weitere Anwendungen im Spa zu begeistern. Eine spezielle Männer-Kabine, die im Vergleich zu den anderen Kabinen „maskuliner“ eingerichtet ist, findet man hier ebenfalls. Über Infos zu speziellen Behandlungen in der „Daily News“ (Gäste-Zeitung), auf Flatscreens in den Aufzügen und in den Hotel-Laufbereichen sowie Promotions (meistens von den Produktfirmen durchgeführt) werden die Gäste, die hauptsächlich aus Bayern anreisen, an das Spa-Angebot herangeführt.


Männeranteil: etwa 45 Prozent
Beauty-Marken: Vinoble Cosmetics
Beliebte Treatments: Individual Massagen

Steigenberger Frankfurter Hof, Frankfurt am Main, Deutschland
Die Idee eines mondänen Barber-Salons der 1920er Jahre wurde adaptiert und modern umgesetzt. In schwarzen Ledersesseln genießen die Herren ihre Behandlung und sind durch zwei im Spiegel integrierte Flat-Screens jederzeit auf dem Laufenden.
Im Gentlemen Barber, so nennt sich der Herrenbereich, findet Mann maskuline und professionelle Produkte, die darauf ausgelegt wurden, direkte Resultate zu erzielen. Es gibt eine Reihe von Behandlungen ausschließlich für den Mann – angefangen beim Haarschnitt und Rasur über Massage bis hin zur Maniküre. Die Teilnahme bei Events von Kooperationspartnern erhöht den Bekanntheitsgrad. Dabei werden die Gäste mit Quick Shaves und Whisky-Verkostungen verwöhnt. Zudem machen Poster, Flyer und Aufsteller im Haus auf laufende Kampagnen und Angebote aufmerksam. Darüber hinaus erhalten VIP-Gäste des Hotels einen Willkommensbrief mit Spa-Einladung.

Männeranteil: über 50 Prozent
Beauty-Marken: Hommage, Integrall
Beliebte Treatments: Complete Cut, Shave & Finish

Aqua Dome – Tirol Therme Längenfeld, Längenfeld, Österreich
Es gibt Anwendungen nur für Männer wie zum Beispiel die Manager Antistress Behandlung mit einer Dauer von 120 Minuten. Generell sind alle Behandlungen für Männer buchbar. Eine speziell für Herren eingerichtete Behandlungskabine findet man hier nicht. Die Mehrzahl der männlichen Gäste kommt aus Österreich, gefolgt von Deutschland, der Schweiz und Italien. Die meisten wünschen sich eine schnelle Entspannung in kurzer Zeit und bevorzugen weibliche Therapeuten. Beworben werden die Angebote über die Homepage und einem Beauty-Folder mit einer Männerseite, der auch im Haus ausliegt. In der täglichen Hauszeitung wird ebenfalls auf das Behandlungsangebot hingewiesen.


Männeranteil: 40 Prozent
Beauty-Marken: Trehs, Salina de Biosel, La Ric
Beliebte Treatments: Klassische Teil- und Ganzkörpermassagen, Antistressmassagen, Spezialmassagen

Vital- & Wellnesshotel Zum Kurfürsten MaXX LifeStyle Resort, Bernkastel-Kues, Deutschland
Im Angebot sind spezielle Treatments für den Mann, da Männer am Körper in der Regel festere Massagen bevorzugen sowie die Kosmetikprodukte für das Gesicht auf die meist dickere Männerhaut abgestimmt sein sollten. Beliebt ist die Turul-Massage, die durch aufeinander folgende Massagetechniken selbst härteste Muskelverspannungen löst. Ausgeführt werden die Treatments in männlich anmutenden Massage-/Beauty-/Kombikabinen. Diese sind in dunklen Farben gehalten. Per Digital Signage werden alle buchbaren Termine der nächsten 24 Stunden zur Ansicht und Auswahl an einem Monitor angeboten. Des Weiteren offeriert man Spezialbehandlungen in den täglichen MaXX News. Nach einer Behandlung erhalten die Gäste gegebenenfalls auch Empfehlungen für weitere Anwendungen sowie für die Pflege zu Hause.


Männeranteil: etwa 30 Prozent
Beauty-Marken: Hildegard Braukmann, Doctor Babor
Beliebte Treatments: Gesichtsbehandlungen, Massagen